Unikate Vorlesung

Liebe Menschenbilder-Freund*innen und Interessierte,

am Dienstag, den 10.12.2019 präsentiert das Seminar “Menschenbilder-in der Psychologie” mit Bezug zum aktuellen Oberthema “Menschen – Beziehungen – Konflikte. Von kleinen und großen Dramen” des Seminars die inzwischen 20. UNIKATE Vorlesung an der Universität Hamburg:

Dr. Antke Engel 

Philosophin sowie Gründerin und Leiterin des Instituts für Queer Theory in Berlin

Queere Konfliktkulturen

Plakat Unikate Antke Engel 2019

Wir leben in Gesellschaften, die durch vielfältige Differenzen gekennzeichnet sind, aus denen Konflikte über Meinungen, Werte, Interessen, Bedürfnisse und Wünsche entstehen. Diese im Konsens aufzulösen, erweist sich als Illusion. Was heißt es, im Konflikt zu leben? Können wir Konflikte als Zonen queeren Kontakts verstehen, die potentiell zur Veränderung von Machtgefügen beitragen?

Im Vortrag wird u.a. ein konkretes Projekt kultureller Bildung vorgestellt, das unter dem Titel Caring for Conflict in Berlin stattgefunden hat. Auf der Suche nach diversen und kreativen Praxen im Umgang mit Konflikten lässt sich Caring for Conflict von feministischen Auffassungen von Sorgearbeit, queeren Beziehungsformen und kreativen Praxen des Aufruhrs inspirieren. Was kann die Queer Theorie dazu beitragen, neue Formen im Umgang mit sozialer Heterogenität und den daraus entstehenden Konflikten zu entwickeln?

Antke Engel leitet das Institut für Queer Theory (iQt) in Berlin, ein Ort, an dem Forschung, politischer Aktivismus und Kunst sich gegenseitig inspirieren. Als promovierte Philosophin* hält xie Vorträge, publiziert und unterrichtet an Hochschulen. Im Augenblick hat xie eine Gastprofessur an der FernUni Hagen inne.

 

Termin: Dienstag, 10.12.2019, 18.15 – 19.45 Uhr
Universität Hamburg, Von Melle Park 11 (“Rattenstall”), Hörsaal

Im Anschluss wird es bei einem Gläschen Wein oder Wasser die Möglichkeit zur weiteren Diskussion geben.

Hinweisen möchten wir außerdem auf unser 2014 erschienenes Buch: “Menschenbilder in der Psychologie. Erfahrungen und Inhalte eines selbstorganisierten Seminars” (siehe Anhang). Das Buch kann an dem Abend erworben, aber auch über unsere Mailadresse bestellt werden: menschenbilder-psychologie(at)gmx.de

Wir bitten um rege Weiterverbreitung der Einladung und freuen uns auf Ihr und Euer Kommen!

Mit herzlichen Grüßen

das Menschenbilder-Team


Mitschnitte einiger früherer UNIKATER Vorlesungen sind im Internet zu finden unter

http://lecture2go.uni-hamburg.de, Suchbegriff: “Menschenbilder”:


Dileta Sequeira, Psychologin M.Sc. am 17.05.2019

Rassismuskritisches Denken und Handeln in der Psychologie


Prof. Heiner Keupp aus München am 23.01.2018

Das erschöpfte Selbst der Psychologie. Für die Überwindung ihrer “Gesellschaftsblindheit”


Prof. Dr. Maria do Mar Castro Varela aus Berlin am 15.06. 2017

“Rebellische Migrantinnen*. Wie Migration und Utopien die gesellschaftlichen Verhältnisse revolutionieren“


Prof. Dr. Jürgen Straub aus Bochum am 31.06. 2016

“Kulturpsychologie heute”


Dipl-Päd. Michael Müller von der Universität Siegen und dem Institut für Interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung am 15.06. 2015

„Nur die Anderen sind böse: Abwertungen, Vorurteile und Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“


Prof. Dr. Helmut E. Lück aus Hagen am 21.06. 2012

“Psychologie im Nationalsozialismus und der frühen Nachkriegszeit”


Prof. Dr. Frigga Haug aus Esslingen am 07.06. 2011

“Erinnerungsarbeit als emanzipatorisches Lernprojekt”


Prof. Dr. Jürgen Kriz aus Osnabrück am 18.05. 2010

“Systemtheorie und systemisch-humanistische Psychotherapie – Eine Herausforderung für unsere Gesellschaft?”